IRON MAIDEN – DANCE OF DEATH

Dance of Death … der Beginn der Prog-Phase.

Mal abgesehen davon, dass das Cover absoluter Hunz ist (wer ist dafür verantwortlich?); hat die Platte genau zwei Gesichter: Mega-Songs und Totalausfälle.

Die gute Hälfte rettet es irgendwie … gleiche Punktzahl wie die Powerslave auf Rank 15, aber einen Rank höher weil mit „No More Lies“, „Dance of Death“ und „Rainmaker“ drei meiner absoluten Lieblinge auf der Platte zu hören sind.

Fun-Fakt: Irgendwo auf der Liveplatte „Death on the Road“ bin ich einer von Tausenden aus dem Publikum (Aufgenommen am 24.11.2003 in Dortmund). Bonuspunkte halt… Maiden-Ranking: 5.5/10

Schreibe einen Kommentar